direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

allgemeiner Ablauf

Veranstaltungen im Außenbereich sind entsprechend dem allgemeinen Anmeldungsprozess bei Team IV E anzumelden. Das Team prüft die Umsetzbarkeit, kann aber keine Außenfläche buchen.

Es gilt die Hausordnung der TU Berlin in ihrer aktuellen Fassung. Insbesondere sind folgende Hinweise zu beachten:

 

  • Grillen ist grundsätzlich verboten
  • Brandgefahren verursachende oder erhöhende Handlungen, insbesondere die Verwendung von offenem Feuer, sind nicht gestattet.
  • Flucht- und Rettungswege sowie Feuerwehrzufahrten sind permanent freizuhalten.
  • Das Mitbringen und Füttern von Tieren sind nicht gestattet.
  • Der beauftragte Veranstaltungsleiter hat permanent anwesend zu sein und trägt die Verantwortung für eine sichere und ordnungsgemäße Durchführung der Veranstaltung.        Dieser muss über die in der Veranstaltungsanfrage angegebene Mobilfunknummer über die gesamte Veranstaltungsdauer erreichbar sein.
  • Sämtliche Aufbauten (z. B. große Pavillons oder Zelte - ggf. baugenehmigungspflichtig) sind im Zuge der Veranstaltungsanmeldung bzw. -planung anzugeben.
  • Die Außenanlagen sind pfleglich zu behandeln. Sämtliche Flächen müssen so hinterlassen werden, wie sie vorgefunden wurden.
  • Der Verkauf von Waren, Speisen und Getränken ist nicht gestattet.
  • Anfallender Abfall ist fachgerecht zu entsorgen. Bei nicht ordnungsgemäßem Verlassen der Flächen wird die notwendige Sonderreinigung dem Veranstalter berechnet.
  • Im Brand- oder Notfall ist die Hauptpförtnerloge über die Rufnummer 0 30/3 14-2 33 33 umgehend zu informieren. Bei Nichterreichen ist die Berliner Feuerwehr über die Rufnummer 112 zu alarmieren.
  • Der Veranstalter hat sich um das Thema Urheberrechte eigenständig zu kümmern.   Insbesondere wird beim geplanten Abspielen von Musikstücken auf die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA Berlin) verwiesen.
  • Lärm ist im Sinne der gegenseitigen Rücksichtnahme zu vermeiden. Anrainer dürfen nicht durch Lärmemission belästigt werden. Dies gilt besonders außerhalb der Öffnungszeiten.
  • Den Aufforderungen des Ordnungsdienstes der TU Berlin ist Folge zu leisten. Die Mitarbeiterdes Ordnungsdienstes dürfen als Hausrechtsbeauftragte das Hausrecht ausüben.

Grillen

Auf dem gesamten Gelände der TU Berlin besteht ein Grillverbot, unabhängig davon mit welcher Energiequelle der Grill betrieben wird. Ausnahmen für übergeordnete Veranstaltungen von Fakultäten, Instituten und AStA erteilt die Abteilung IV, Eventbereich. Es gelten dann gesonderte Richtlinien, die vom SDU [1] kommuniziert werden.

------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions

Copyright TU Berlin 2008